Beim Passivhaus sorgen eine extrem gute Wärmedämmung und Luftdichtheit dafür, dass die Wärmeenergie aus passiven Quellen, wie Sonneneinstrahlung und Abwärme von Personen und technischen Geräten, ausreicht. Damit ist gemeint, dass ein solches Gebäude weitestgehend ohne herkömmliche Heizenergie auskommt. Die thermische Behaglichkeit soll alleine durch Nachheizen oder Nachkühlen der Frischluft erreicht werden.