Mörtel ist ein Gemenge aus Bindemitteln, Sand und Zugabewasser, welches von Hand oder von Mischmaschinen hergestellt werden kann. Bindemittel sind Gips, Kalk, Zement und Anhydrid.

Mörtel dienen zur Herstellung von Mauerwerk ( Mauermörtel ), zum Verputzen ( Putzmörtel ) und zum Herstellen von Estrich.

Wenn Mörtel ohne Wasser gemischt wird, spricht man von Trockenmörtel. Dieser wird werkmäßig angemischt und in Säcken verpackt und geliefert. Je nach Verwendung unterscheidet man hier in

  • Putzmörtel
  • Mauermörtel
  • Estrichmörtel

Entscheidend für die Eigenschaften eines Mörtels ist das Mischungsverhältnis von Bindemittel zum Sand. Zu wenig Bindemittel ( Magermörtel ) führt zu geringerer Festigkeit und zum Absanden. Zu viel Bindemittel ( fetter Mörtel ) schwindet dann leicht und wird rissig.