Estriche werden als Unterlage für Bodenbeläge eingesetzt. Man unterscheidet in folgende Konstruktionsarten:

  • Verbundestrich, der unmittelbar auf der Rohdecke aufgebracht wird.
  • Estrich auf Trennschicht – hier sind der Untergrund und der Estrich durch eine Zwischenlage getrennt ( z.B. durch Folie oder Pappe )
  • Schwimmender Estrich – zwischen dem Untergrund ( einer Tragschicht ) und dem Estrich liegt eine Dämmschicht. Die lastverteilende, biegesteife Estrichplatte kann sich darauf frei bewegen, d.h. schwimmen, und hat keine unmittelbare Verbindung mit angrenzenden Bauteilen.
  • Estrich als Fußboden in Altbauten ( Baujahr ca. 1980 und älter )