Die Holzständerbauweise ist eine Fortführung des Fachwerkbaus, bei dem die Ständer über mehrere Geschosse durchgehen. Ähnlich wie die Füllungen der Gefache beim Fachwerk haben auch die Beplankungen bei einer reinen Ständerbauweise keine tragende Aufgabe.

Die Ständerbauweise wurde früher bei größeren Gebäuden zur landwirtschaftlichen Nutzung und zum Bau von Hallen angewendet.