Eternit ist seit etwa 1900 ein Waren- und Produktzeichen für faserarmierte ( durch Fasern verstärkte ) Zementprodukte. Somit ist Eternit ein Markenzeichen für z.B. plattenartige Baustoffe, die an Fassaden und auf Dächern eingebaut wurden und werden.

Bis 1993 wurden Asbestfasern im Eternit verwendet. Ab 1993 ( nach dem Verbot von Asbest  in Deutschland ) verwendet man Kunststoff- und Zellstofffasern.

In Altbauten der 60 er bis 80 er Jahre werden asbesthaltige Fassaden- und Dachplatten häufig pauschal als “ Eternitplatten “ bezeichnet, weil man mit dem Markenzeichen Eternit die Asbestfaser verbindet. Dieses ist aber seit spätestens 1993 nicht mehr der Fall, sodass seitdem Eternitplatten Faserzementplatten ohne Asbest sind.