Natursteine sind alle an der Erdoberfläche vorkommenden natürlichen Steine, die man am Bau entweder bearbeitet oder unbearbeitet verwenden kann. Man unterscheidet nach Art ihrer Entstehung in

  • Erstarrungsgesteine ( z.B. Granit )
  • Ablagerungsgesteine ( Kalkstein, Sandstein )
  • Umwandlungsgesteine ( z.B. Marmor ).

 

Erstarrungsgesteine entstehen, wenn flüssiges Gestein aus dem Erdkern an die Oberfläche dringt, wie z.B. das Ergussgestein, das im Krater eines Vulkans aufgestiegen und erstarrt ist. Das aus dem Vulkanauswurf durch die Luft geschleuderte und anschließend abgekühlte Gestein bezeichnet man als Auswurfgestein. Das in großer Tiefe langsam abgekühlte flüssige Gestein ( Magma ) bezeichnet man als Tiefengestein.

Ergussgesteine, wie der Basalt, finden sind z.B. im Siebengebirge, sind sehr hart und druckfest und werden daher als Treppenstufen oder auch fürs Mauerwerk verwendet.

Auswurfgesteine, wie Bims, Tuff oder Trass, finden sich z.B. im Neuwieder Becken und werden fürs Mauerwerk aus Bimssteinen und Bimsplatten,  für Verkleidungen oder Abdeckungen verwendet.

Tiefengesteine, wie der Granit, finden sich z.B. im Harz und im Schwarzwald und werden aufgrund der hohen Druckfestigkeit und der Härte als Pflastersteine, Bordsteine oder Treppenstufen verwendet.

Ablagerungsgesteine entstehen aus Erstarrungsgesteinen, wenn diese verwittern, fortgetragen und an tieferen Stellen abgelagert werden. Durch diesen Vorgang können mehrere Schichten nacheinander abgetragen und wieder aufgebaut werden, wobei sich die Schichtenfolge umkehrt.

Sandsteine finden sich im Harz und im Schwarzwald und werden fürs Mauerwerk und für Verblendungen genutzt.

Kalksteine finden sich in der Schwäbischen und der Fränkischen Alb und werden als Schotter oder Werksteine verwendet.

Umwandlungsgesteine sind durch hohe Temperaturen und hohen Druck aus den Erstarrungs- oder aus den Ablagerungsgesteinen entstanden. So wird z.B. aus Granit durch Umwandlung Gneis und aus Kalkstein durch Umwandlung Marmor.

Der Gneis findet sich im Schwarzwald, druckfest und wetterbeständig und wird als Pflasterstein verwendet.

Schiefer findet sich in den Alpen und im Schiefergebirge, hat eine dunkelgraue Farbe und ist wasserdicht und wird daher als Dachdeckung oder Verkleidung genutzt.

Marmor findet sich in Italien und in Griechenland, kann vielfarbig sein, ist größtenteils allerdings weiß und wird als Wandbekleidung, Abdeckung und für Fußböden genutzt.