Die Flurkarte wird auch Liegenschaftskarte oder Katasterkarte genannt und ist eine bildliche Darstellung der Liegenschaften einer Gemeinde.

Sie zeigt die Lage der Grundstücke und grenzt sie voneinander ab. Die Grundstücke selbst sind als Flurstücke erfasst; wobei ein Grundstück aus mehreren Flurstücken bestehen kann.

Den Flurstücken übergeordnet ist der Flur.

Die Flurkarte dient dem Nachweis der Eigentumsrechte an einem Grundstück und gewährleistet die Veranlagung der Grundsteuer.

Zuständig für die Erfassung der Flurstücke und die Gestaltung der Flurkarten sind die Kataster- und Vermessungsämter.

Die Flurkarte in Papierform wurde in Deutschland durch die automatisierte Liegenschaftskarte mittlerweile abgelöst